Grundpflege: waschen, tägliche Körperpflege, an- und auskleiden, Bewegungsübungen, Nachsorge nach ambulanter Operation ( nicht immer erstattungsfähig ), Leistungen der Pflegeversicherungen.

Behandlungspflege: Überwachung der Vitalwerte, wie z.B. Blutdruck und Blutzuckerkontrolle, Injektionen, Dekubitusversorgung, Katheterisieren, Verbandswechsel, Enterale Ernährung u.v.m.

hauswirtschaftliche Versorgung: Zubereitung und Verabreichung von Nahrung, Putzhilfe, Hilfe bei der Beschaffung von Pflegehilfsmitteln, Einkaufen u.v.m. ( nicht immer erstattungsfähig ).

Hausnotruf: auf Wunsch stellen wir unseren Patienten ein eigenes Notrufgerät zur Verfügung. Es ist gegen einen geringen monatlichen Mietpreis zu erhalten. Damit ist eine 24-stündige Erreichbarkeit sichergestellt.

Kosten: ...für die medizinische Versorgung, wie u.U. Blutdruck-/Blutzuckerkontrollen, Injektionen usw. werden von der Krankenkasse bei ärztlicher Verordnung übernommen. Die Kosten für Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung, sofern diese nicht von den Krankenkassen getragen werden, übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen das Sozialamt.

Kosten: für die Abrechnung bei Privatpflege, sowie die Abrechnung mit Privatversicherungen erfolgt nach festgelegten Sätzen.

Sofern eine Genehmigung der zuständigen Krankenkasse vorliegt, können anfallende Kosten direkt mit dem Leistungs-träger abgerechnet werden.